Neuköllner Duathlon 2019

Neukölln und Zehlendorf gehen’s sportlich an
Am 31. August 2019 fand der Neuköllner Duathlon stand. Leider gab es wenig Anmeldungen und dann noch kurzfristige Absagen. Dennoch: Pünktlich um 9 Uhr 30 kamen die verbliebenen sechs Teilnehmer aus Neukölln und Zehlendorf zur Station Heckeshorn an den Wannsee. Nach Anmeldung und aufwärmen ging es ins Wasser. Zugegeben, mit etwa 19 °C war dieses schon nicht mehr ganz so warm, wie noch einige Wochen zuvor. Aber nach den ersten Schwimmzügen hatten sich alle teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden an die Temperaturen gewöhnt und waren bereit für den Start.

Auf die Plätze, fertig und los ging es im Kraulstil Richtung Station Tiefe Horn. Die etwa 1.200 Meter lange Schwimmstrecke bewältigten die Teilnehmer ohne größere Probleme. Immer dabei war das Motorrettungsboot Adler 22 mit den Kameraden der Station Wannsee II. Sie passten auf, dass alle Schwimmer ihr Ziel erreichten.

Mit sportlichem Ehrgeiz ans Ziel
Nach etwa 20 Minuten, etlichen geschluckten Litern Wannseewasser und dem einen oder anderen Wadenkrampf kamen die Schwimmer auf der Station Tiefe Horn an. Kurz Badekappe und Schwimmbrille gegen Laufschuhe und T-Shirt getauscht und schon ging es weiter durch den Wald zurück Richtung Ausgangspunkt – der Wasserrettungsstation Heckeshorn. Hier erwarteten die mitangereisten Zuschauer und Kameraden „ihre“ Sportler und feuerten sie auf den letzten Metern nochmal kräftig an. Etwa 30 Minuten nach dem Start waren schließlich alle Läufer unter Applaus im Ziel eingetroffen. Zur Siegerehrung erhielten alle Sportler eine Teilnehmerurkunde und –medaille. Darüber hinaus gab es für die Erstplatzierten beider Geschlechter noch je einen Pokal zur Anerkennung ihrer Leistung. Nach der Veranstaltung waren sich Teilnehmer und Helfer einig: So ein Duathlon ist ganz schön anstrengend, macht aber auch Spaß.